Willkommen bei Lyxor SchweizWelcome
Wählen Sie ein anderes Land
Scrollen Sie bitte runter, um die Webseite zu öffnen
Bitte lesen Sie die untenstehenden wichtigen Hinweise bevor Sie weiter auf die Webseite gehen

Wichtige Hinweise für qualifizierte Anleger

 

Durch Anklicken von „Ich bin einverstanden“ bestätigen Sie, die nachfolgenden Nutzungsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

Ferner erklären Sie, ein qualifizierter Anleger im Sinne des schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen mit Wohnsitz oder ständigem Aufenthaltsort in der Schweiz zu sein. Sie bestätigen darüber hinaus, dass bestimmte Fonds, auf die diese Website Bezug nimmt, Investoren in der Schweiz, die keine qualifizierten Anleger im Sinne des schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen sind, möglicherweise nicht angeboten werden.

Wenn Sie kein qualifizierter Anleger im Sinne des schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen mit Wohnsitz oder ständigem Aufenthaltsort in der Schweiz sind, wenden Sie sich bitte an den Vertreter des Fonds in der Schweiz:

Roland Fischer - Société Générale Paris, Niederlassung Zürich, Talacker 50, Postfach 1928, CH-8021 Zürich, Schweiz.

Telefonnummer: 058 272 33 44  

E-Mail-Adresse: info@lyxoretf.ch

******

Finanzdienstleister und Investmentexperten

Durch Ihren Zugriff auf diese Website und die hierin enthaltenen oder beschriebenen Produkte, Serviceleistungen, Informationen und Dokumente bestätigen Sie Ihre Kenntnisnahme und Ihr Einverständnis mit den folgenden Nutzungsbedingungen:

Auf qualifizierte Anleger beschränkter Zugriff

Die Informationen auf dieser Website richten sich ausschließlich an qualifizierte Anleger mit Wohnsitz oder ständigem Aufenthaltsort in der Schweiz.

Definition „Qualifizierter Anleger“

Als qualifizierte Anleger im Sinne von Art. 10 des Schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 („KAG“) und der Verordnung über die kollektiven Kapitalanlagen vom 22. November 2006 („KKV“) gelten im Wesentlichen:

1.Beaufsichtigte Finanzintermediäre wie Banken, Effektenhändler, Fondsleitungen und Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen sowie Zentralbanken;

2.Beaufsichtigte Versicherungseinrichtungen;

3.Öffentlich-rechtliche Körperschaften und Vorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie;

4.Unternehmen mit professioneller Tresorerie;

5.Anleger, die einen schriftlichen Vermögensverwaltungsvertrag mit einem beaufsichtigten Finanzintermediär gemäss Nr. 1 abgeschlossen haben, sofern sie nicht schriftlich erklärt haben, dass sie nicht als qualifizierte Anleger gelten wollen;

6.Anleger, die einen schriftlichen Vermögensverwaltungsvertrag mit einem unabhängigen Vermögensverwalter abgeschlossen haben, sofern sie nicht schriftlich erklärt haben, dass sie nicht als qualifizierte Anleger gelten wollen und sofern (i) der unabhängige Vermögensverwalter als Finanzintermediär nach Art. 2 Abs. 3 Bst. e des Geldwäschereigesetzes vom 10. Oktober 1997 („GWG“) unterstellt ist, (ii) der unabhängige Vermögensverwalter den Verhaltensregeln einer Branchenorganisation untersteht, die von der FINMA als Mindeststandard anerkannt sind und (iii) der Vermögensverwaltungsvertrag den Richtlinien einer Branchenorganisation entspricht, die von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) als Mindeststandard anerkannt sind;

7.Vermögende Privatpersonen, die gegenüber einem beaufsichtigten Finanzintermediär gemäss Nr. 1 oder gegenüber einem unabhängigen Vermögensverwalter, der die in Nr. 6 genannten Anforderungen erfüllt, schriftlich bestätigt haben, dass sie als qualifizierte Anleger gelten wollen („opting-in“) und dass sie (a) aufgrund der persönlichen Ausbildung und der beruflichen Erfahrung oder aufgrund einer vergleichbaren Erfahrung im Finanzsektor über die Kenntnisse verfügen, die notwendig sind, um die Risiken der Anlagen zu verstehen und über ein Vermögen von mindestens CHF 500‘000 verfügen oder (b) über ein Vermögen von mindestens CHF 5 Millionen verfügen;

8. Unabhängiger Vermögensverwalter, die die in N.6 beschriebenen Anforderungen erfüllen, und bestätigen, dass sie die Informationen auf dieser Webseite, die sich auf nicht von der FINMA genehmigte Investmentfonds beziehen, nur für Kunden verwenden, die als qualifizierte Anleger gelten.

Informationen auf dieser Website

Diese Website wird von Lyxor International Asset Management („LIAM“) veröffentlicht.

Société par actions simplifiée (vereinfachte Aktiengesellschaft) mit einem Kapital von 1.059.696 Euro.

Handelsregister Nanterre Nr. 419 223 375              

APE-Nummer: 6630Z

Gesellschaftssitz: Tours Société Générale, 17 cours Valmy, 92800 Puteaux.

MwSt.-Nr.: FR 50419223375

Gesetzlicher Vertreter und Verantwortlicher für die Veröffentlichung: Lionel PAQUIN, CEO

Redaktionsleiter: Nathalie BOSCHAT, Global Head Lyxor Communication (Tel.: +33 1 42 14 83 21; E-Mail:nathalie.Boschat@sgcib.com).

Das Hosting dieser Website erfolgt auf eigenen Servern der Societé Générale.

Diese Website unterliegt französischem Recht.

Berufsrechtliche Vorschriften

LIAM ist eine von der französischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (Autorité des Marchés Financiers) gemäß der OGAW-Richtlinie (2009/65/EG) und der AIFM-Richtlinie (2011/31/EU) zugelassene französische Vermögensverwaltungsgesellschaft.

Die Informationen auf dieser Website wurden ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und dürfen weder als Warnung oder Empfehlung noch als Angebot oder Aufforderung für den Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten, die Durchführung von Geschäften oder den Eintritt in Rechtsbeziehungen betrachtet werden.

Obwohl geeignete Vorkehrungen getroffen wurden, um die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen zu gewährleisten, wird für die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte dieser Website keine ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung oder Garantie übernommen. Alle Informationen auf dieser Website können ohne Ankündigung geändert oder aktualisiert werden. Sofern nicht anders angegeben, sind alle Zahlen/Daten auf dieser Website ungeprüft. Die angegebenen Preise entsprechen möglicherweise nicht den Preisen, zu denen die Anteile/Aktien zu einem gegebenen Zeitpunkt gekauft oder verkauft werden.

Sämtliche Informationen, auf die auf dieser Website zugegriffen werden kann, sind durch das Urheberrecht und sonstige geistigen Eigentumsrechte der verbundenen Gesellschaften von LIAM oder von Dritten geschützt. Die Kopie, Wiedergabe oder Verbreitung der Informationen ist ohne vorherige Zustimmung untersagt.

Diese Website kann Hypertext-Links (Verweise) zu Websites enthalten, die von Dritten eingerichtet und betrieben werden, die keine verbundenen Parteien von LIAM sind. Die Aktivierung derartiger Hypertext-Links kann dazu führen, dass Sie diese Website verlassen müssen. Derartige Adressen oder Hypertext-Links dienen ausschließlich der Erleichterung der Nutzung durch den Besucher und der Informationsfindung. LIAM und ihre verbundenen Unternehmen haben die Websites von Dritten, die auf diese Website verweisen oder auf die diese Website verweist, nicht überprüft. Folglich haften letztere weder für die Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen noch für sonstige Angebote auf diesen Websites. Falls Sie verlinkte Websites von Unternehmen aufrufen, die nicht mit LIAM verbunden sind, geschieht dies auf Ihre eigene Verantwortung. Falls Sie einen Hypertext-Link in Ihre Website aufnehmen möchten, der auf diese Website verweist, müssen Sie hierzu die vorherige Genehmigung von LIAM einholen.

Fondsdokumente/Rechtshinweise

Zeichnungsaufträge für Anteile oder Aktien unserer Fonds können nur auf Grundlage der aktuellen Rechtsdokumente erfolgen. Die für den Fonds oder Anteilsklasse geltenden Wesentlichen Anlegerinformationen (WAI), die Prospekte, die Satzung sowie die Jahres- und Halbjahresberichte des Fonds, auf welche diese Website Bezug nimmt, können bei folgender Adresse kostenlos angefordert werden:

Vertreter in der Schweiz:  Société Générale Paris, Niederlassung Zürich, Talacker 50, Postfach 1928, CH-8021 Zürich, Schweiz.

Verkaufsbeschränkungen

Die Informationen auf dieser Website sind ausschliesslich qualifizierten Anlegern mit Wohnsitz oder ständigem Aufenthaltsort in der Schweiz vorbehalten. Die auf dieser Website erwähnten Informationen über Finanzprodukte richten sich ausdrücklich nicht an Personen in oder von Rechtsordnungen aus, in denen die Veröffentlichung oder Bereitstellung derartiger Produkte (infolge des Wohnsitzes, des Aufenthaltsorts, der Nationalität oder sonstiger Gründe) verboten sind. Folglich stellen die hierin enthaltenen Informationen weder eine Verbreitung noch ein Angebot für den Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an natürliche oder juristische Personen in Rechtsordnungen dar, in denen diese Verbreitung oder dieses Angebot ungesetzlich oder der Zugang zu derartigen Informationen rechtswidrig ist. Personen, die derartigen lokalen Beschränkungen unterliegen, müssen den Zugang unterlassen. Anleger sollten ihre eigenen unabhängigen Finanzberater heranziehen und sich vor jeder Anlageentscheidung über die vor Ort jeweils geltenden Gesetze für Anlagen erkundigen. Ohne die Allgemeingültigkeit der obigen Ausführungen einzuschränken, dienen die Informationen auf dieser Website nicht der Verbreitung und stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung für ein Kaufangebot für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika oder zugunsten von Staatsbürgern der Vereinigten Staaten dar (insbesondere Staatsangehörige oder Gebietsansässige der Vereinigten Staaten von Amerika sowie Personengesellschaften oder Körperschaften, die gemäß den Gesetzen der Vereinigten Staaten von Amerika oder eines ihrer Bundesstaaten, Hoheitsgebiete oder Besitzungen errichtet wurden).

Anteile oder Aktien an den auf dieser Internetseite verfügbaren Fonds wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 (das „US-Wertpapiergesetz“) eingetragen und dürfen daher nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika eingeführt, dort weitergegeben oder verbreitet oder an eine „US-Person“ im Sinne der Vorschrift S des US-Wertpapiergesetzes (Regulation S of the US Securities Act of 1933) ausgehändigt werden. Die Anteile oder Aktien des Fonds dürfen US-Personen nicht zum Kauf angeboten werden. Die Anteile oder Aktien des Fonds dürfen ausschließlich Nicht-US-Personen außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika angeboten werden. Für die Zwecke dieses Haftungsausschlusses umfasst der Begriff „US-Person“ unter anderem alle Personen, die in den Vereinigten Staaten von Amerika wohnhaft sind, alle juristischen Personen, die gemäß den Gesetzen der Vereinigten Staaten von Amerika errichtet oder gegründet wurden, bestimmte juristische Personen, die von einer oder mehreren US-Personen außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika errichtet oder gegründet wurden oder Konten, die für eine solche US-Person geführt werden.

 

Nicht alle auf dieser Website verfügbaren Fonds sind zum Vertrieb an qualifizierte Anleger in und von der Schweiz aus zugelassen. Die Schweizer Finanzmarktaufsichtsbehörde (FINMA) veröffentlicht auf ihrer Website eine Liste ausländischer Investmentfonds, die zum Vertrieb in und von der Schweiz aus zugelassen sind. Société Générale Paris, Niederlassung Zürich, Talacker 50, Postfach Box 1928, CH-8021 Zürich, Schweiz, ist der Vertreter und die Zahlstelle in der Schweiz für alle Fonds, die zum Vertrieb in und von der Schweiz aus zugelassen sind, sowie für Fonds, die ausschließlich an qualifizierte Anleger verkauft werden dürfen.

In der Vergangenheit erzielte Ergebnisse BEZIEHEN SICH AUF VERGANGENE PERIODEN UND STELLEN KEINE Garantie oder einen zuverlässigen ANHALTSPUNKT FÜR ZUKÜNFTIGe RENDITEN DAR.

Marktbewegungen und Wechselkursschwankungen können dazu führen, dass der Kapitalwert von Anlagen und die mit ihnen erzielten Erträge steigen, aber auch sinken können, so dass Anleger unter Umständen nicht den ursprünglich investierten Kapitalbetrag zurückerhalten. Anlagen auf den Schwellenländermärkten sind aufgrund der politischen oder wirtschaftlichen Instabilität und weniger gut entwickelten Märkte und Systeme unter Umständen mit höheren Risiken und erhöhter Volatilität verbunden.

Zeichnungen von Anteilen an auf dieser Website erwähnten Fonds dürfen nur auf Grundlage des gültigen Verkaufsprospekts, des vereinfachten Verkaufsprospekts und der Wesentlichen Anlegerinformationen („WAI“) und des jeweils zuletzt veröffentlichten Jahres- bzw. Halbjahresabschlusses erfolgen, sofern dieser zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht wurde.

Datenschutz

Wir können Informationen über Sie erfassen, wenn Sie diese Website nutzen, indem wir z. B. Cookies auf Ihrem Computer ablegen oder bestimmte Informationen registrieren, die Sie bei der Anmeldung für den Zugang zur Website und die Nutzung bestimmter Bereiche eingegeben haben. Wir verwenden solche Informationen zur Überprüfung Ihrer Identität und Berechtigung zum Erhalt bestimmter Produkte oder Serviceleistungen, zur Bereitstellung von Informationen über Produkte und Serviceleistungen, die für Sie interessant sein können, zur Erfassung Ihres Interesses an den angebotenen Produkten und Serviceleistungen und zur Beantwortung Ihrer Informationsanfragen. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Informationen nur mit Ihrer Zustimmung zu anderen Zwecken und geben diese nur im gesetzlich zulässigen oder vorgeschriebenen Rahmen an Dritte weiter. Wir verwenden physische und elektronische Sicherheitsvorkehrungen und Verfahren zum Schutz Ihrer personenbezogenen Angaben und verlangen von unseren Angestellten die vollumfängliche Einhaltung der Vorschriften über den Schutz der Privatsphäre, der Datenschutzbestimmungen und sonstigen geltenden Gesetze und Vorschriften. Bitte beachten Sie, dass Daten, die über das Internet übertragen werden, möglicherweise Dritten zugänglich sind. Ihre Daten können bei der Übertragung verloren gehen oder dem Zugriff durch unbefugte Dritte ausgesetzt sein. Weder LIAM noch ihre verbundenen Unternehmen haften direkt oder indirekt für Verluste, die durch eine Gefährdung der Sicherheit Ihrer Daten bei deren Übertragung über das Internet entstehen. Bitte verwenden Sie andere Kommunikationsmittel, wenn Sie dies aus Gründen der Sicherheit und Vorsicht für notwendig erachten.

Haftungs- und Gewährleistungsausschluss

Die Inhalte dieser Website stammen aus als zuverlässig eingestuften Informationsquellen. LIAM und ihre verbundenen Unternehmen übernehmen keine Garantie dafür, dass der Zugang zur Website unterbrechungs- und fehlerfrei ist, dass sämtliche Mängel behoben werden und keine Viren oder sonstige schädliche Komponenten durch Ihre Nutzung der Website auf Ihren Computer übertragen werden. LIAM und ihre verbundenen Unternehmen lehnen hiermit ausdrücklich und im weitesten, vom Gesetz zugelassenen Umfang sämtliche ausdrücklichen, gesetzlichen oder stillschweigenden Gewährleistungen für die Website und die Ergebnisse ab, die durch die Nutzung der Website und ihrer Inhalte erzielt werden, einschließlich aber ohne Anspruch auf Vollständigkeit aller Gewährleistungen für die Marktgängigkeit, Nichtverletzung der Rechte Dritter, Eignung für einen bestimmten Zweck und aller Gewährleistungen und Zusicherungen, die durch die Vertragsausführung, vertragliche Verhaltenspflichten und/oder Handelsusancen oder vergleichbare Verpflichtungen gemäß den jeweils geltenden Gesetzen und/oder Vorschriften einer Rechtsordnung entstehen. Darüber hinaus übernehmen LIAM und ihre verbundenen Unternehmen keinerlei Haftung für die Genauigkeit, Zeitnähe, Eignung, Vollständigkeit oder Verfügbarkeit dieser Website oder der Informationen oder Ergebnisse, die durch ihre Nutzung erzielt werden.

Ferner haften LIAM und ihre verbundenen Unternehmen, ihre Prokuristen, Direktoren oder Angestellten unter keinen Umständen und basierend auf keiner Rechtstheorie von geltenden Gesetzen und/oder Vorschriften für Schäden, unabhängig davon, ob der Anspruch auf Verschulden, Vertragsrecht, Kausalhaftung oder auf einer anderen Rechtsgrundlage beruht und durch den Zugang zu oder die Nutzung der Website oder die Unmöglichkeit des Zugangs entsteht, unabhängig davon, ob es sich dabei um direkte oder indirekte, Sonder-, Sekundär- oder Folgeschäden irgendwelcher Art handelt, einschließlich Schäden durch Handelsverluste oder entgangene Gewinne oder Ansprüche von Dritten.

Ich habe die vorstehenden Bedingungen zur Kenntnis genommen und bestätige, dass ich ein qualifizierter Anleger mit Wohnsitz in der Schweiz bin und fortfahren möchte.

Einverstanden

Scrollen Sie bitte runter, um die Webseite zu öffnen
28 Sep 2021

Podcast: Giving genes the silent treatment, with Dicerna Pharmaceuticals

In our latest episode of One Step Ahead – our podcast designed to help future-proof your portfolio – we put the spotlight on Dicerna Pharmaceuticals, an innovator in gene-based medicine and a holding of our Disruptive Technology ETF.

Dicerna Pharmaceuticals is a Massachusetts based biopharmaceutical company specialised in “RNA interference” (RNAi), a ground-breaking technique that can target and silence certain disease-causing genes in order to restore patients’ health, and improve their quality of life.

To help us understand RNAi, and what the future of gene-based medicine holds for us, we spoke to Douglas Fambrough, Ph.D., Dicerna’s CEO and President. From kidney-related disease to neurological disorders – and potentially even alcohol use disorder – he asserts that gene-based medicines have the potential to be a safe and effective approach to treating disease. According to Dr. Fambrough, we’re at the early stages of a “big bang” for gene-based medicine, and RNAi is just one of many disruptive technologies set to change the future of healthcare.​

Diana

Douglas Fambrough     
President and CEO, 

Dicerna Pharmaceuticals

Below are a few edited highlights from the episode. You can listen to the full episode on your favourite podcast platform (including Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Stitcher) or right here on the Lyxor ETF website:

Libby: Doug, the phrase “we interfere” is repeated in many places on Dicerna’s website. Can you explain to our listeners what it is you mean by that?

Douglas: I'd be happy to explain. We intended that phrase to be a little startling and a little unusual to capture attention. At Dicerna, we interfere with disease. Disease processes divert people from their normal life in terrible ways, and we want to interfere with the ability of the disease to do that.

The phrase plays off the name of the technology we use, which is called RNA interference. And so for those technically in the know, it's a play on the word ‘interfere’, but it's designed to sort of grab your attention and show that we're interfering with disease. That's what we do to try and restore health.

Libby: There's been a lot of buzz around advances in healthcare innovation and genomics, with terminology like mRNA, gene therapy, and gene editing all making headlines, particularly with Covid-19 vaccines. Would you mind briefly explaining the differences between these concepts, and how Dicerna’s gene silencing approach is different?

Douglas: I think we all know the machinery of our body that operates every day – it’s primarily made of proteins. (…) But then we have a genetic code, or the ‘instruction set’ that encodes all the directions to make all of these proteins. And you can think of our genome – this genetic instruction set – as an enormous recipe book with 20 to 30 thousand pages and a recipe on each page to make a protein.

Now, if you think of that as a recipe book, and each protein is maybe a dish that's made, you could never bring a book that big to the kitchen counter. So you have to make a copy of a page and bring it over to the counter in order to make the protein. Traditionally drugs were made to interfere with the actual machinery, to interact with the proteins that are made.

But all of the technologies you mentioned are about instead looking at the genetic instruction set, and they either work on that big recipe book or on the copy that's made of the particular page. (…)

  • mRNA is the copy that's made of one page of the recipe book of the genome to encode for a specific protein. What mRNA companies do is they provide a copy from the outside. In the case of the vaccines, they provide a copy of a viral protein that your body then makes into the viral protein so your immune system can recognise it. Now, it's not the full virus, so it's not infectious. But this is good for when a patient is missing a gene. You can put the copy for that gene back in so the protein could be made. Or if you need more of the activity of one gene, if you’re low on a hormone or something, you can put in a copy and make more of the hormone.

  • What we do is the flip side of that. If you have too much of one of the genes, RNA interference disrupts the ability to read out the copy of the gene. In fact, sometimes it's called gene silencing. It prevents the gene from being made into the protein. A lot of common diseases, whether cardiovascular, acid stomach, autoimmune, or inflammatory diseases – they involve where there's too much of a biological process going on. (…) 

The other technologies you mentioned [gene therapy, gene editing] operate on the instruction set itself. Now, the instruction set is permanent; the copies are transitory. So when you intervene with the copies, with mRNA or RNA interference, it lasts for a little while, then it fades away and you have to give the drug again. But technologies that work on the instruction set – they’re lifelong and permanent, so one would want to be very careful.

  • Gene therapy, as it's normally called, is basically putting a new page into the genome. And so if one of the pages is missing or just damaged so that it doesn't function properly, you can put a brand new page and an extra page that replaces the defective page. This is particularly good for genetic diseases where a gene is missing or someone inherits a defective copy of a gene from both parents. (…)

  • The last technology, which is the newest and youngest and has no approved products today unlike the other three, is gene editing. That is going in and kind of literally editing the words on the individual pages. One simple way to edit is just to kind of erase stuff and take a page and break it. That's a bit like RNA interference in that you turn the gene off by breaking it at the instruction set level. And that would be lifelong. (…) And the other way to do it, which is a little harder and a little earlier in the technology development process, is actually fix a mistake. So take a page that was incorrectly written and make it the proper code again. (…)

Libby: What is the potential for Dicerna to treat diseases outside of the liver? ​

Douglas: The liver for a variety of reasons is the easiest tissue to do RNA interference in. But having figured out how to make it work in liver and optimise it in liver, that really taught us how we could modify the technology in fairly subtle ways in order to get to other tissues in the body, such as lung tissue, fat tissue, and tissues or cells that are part of the immune system. And that opens up a huge variety of indications.

Also, the central nervous system for diseases like chronic pain or neurodegenerative diseases like Alzheimer's or Parkinson's are far more applications of the technology than Dicerna could do on our own.

And that's why we have collaborations with companies like Roche and Eli Lilly and Novo Nordisk to move into these other therapeutic areas, some of which are very, very large and we couldn't do on our own. For example, the hepatitis B virus with hundreds of millions of patients globally – we're working with Roche on that programme, a large global multinational with global reach. 

Catch up on the rest of the conversation in the full episode of One Step Ahead.

This episode contains forward-looking statements and actual results may be materially different; see “Risk Factors” under Dicerna’s latest SEC filings. 


Relevant ETFs

At the time of this podcast recording, Dicerna Pharmaceuticals was a holding in our SFDR 8 compliant Lyxor MSCI Disruptive Technology ESG Filtered (DR) UCITS ETF (Bloomberg ticker: UNIC).

Swiss healthcare giant Roche, with which Dicerna has partnered on an RNAi therapeutic for the treatment of the hepatitis B virus, is also a holding of our Disruptive Technology ETF.

Learn more about our Thematic ETFs​

This podcast is for informational purposes only, and should not be taken as investment advice and/or an offer to buy financial products. Lyxor International Asset Management, holding the brand Lyxor ETF, does not in any way endorse or promote any companies or securities mentioned in this show. The opinions expressed at the time of recording do not necessarily reflect the views of Lyxor ETF or its parent company, Societe Generale, and may vary from time to time.

Risk Warning

This document is for the exclusive use of investors acting on their own account and categorised either as “Eligible Counterparties” or “Professional Clients” within the meaning of Markets in Financial Instruments Directive 2014/65/EU. These products comply with the UCITS Directive (2009/65/EC). Société Générale and Lyxor International Asset Management (LIAM) recommend that investors read carefully the “investment risks” section of the product’s documentation (prospectus and KIID). The prospectus and KIID are available free of charge on www.lyxoretf.com, and upon request to client-services-etf@lyxor.com.

Except for the United-Kingdom, where this communication is issued in the UK by Lyxor Asset Management UK LLP, which is authorized and regulated by the Financial Conduct Authority in the UK under Registration Number 435658, this communication is issued by Lyxor International Asset Management (LIAM), a French management company authorized by the Autorité des marchés financiers and placed under the regulations of the UCITS (2014/91/EU) and AIFM (2011/61/EU) Directives. Société Générale is a French credit institution (bank) authorised by the Autorité de contrôle prudentiel et de résolution (the French Prudential Control Authority).Lyxor International Asset Management (LIAM) is registered in the public register of the Netherlands Authority for the Financial Markets (Autoriteit Financiële Markten) as a manager (beheerder) of a UCITS. (FOR NL BLOG DIICLAIMER)

The products mentioned are the object of market-making contracts, the purpose of which is to ensure the liquidity of the products on the London Stock Exchange, assuming normal market conditions and normally functioning computer systems. Units of a specific UCITS ETF managed by an asset manager and purchased on the secondary market cannot usually be sold directly back to the asset manager itself. Investors must buy and sell units on a secondary market with the assistance of an intermediary (e.g. a stockbroker) and may incur fees for doing so. In addition, investors may pay more than the current net asset value when buying units and may receive less than the current net asset value when selling them. Updated composition of the product’s investment portfolio is available on www.lyxoretf.com. In addition, the indicative net asset value is published on the Reuters and Bloomberg pages of the product, and might also be mentioned on the websites of the stock exchanges where the product is listed.

Prior to investing in the product, investors should seek independent financial, tax, accounting, and legal advice. It is each investor’s responsibility to ascertain that it is authorised to subscribe, or invest into this product. This document is of a commercial nature and not of a regulatory nature. This material is of a commercial nature and not a regulatory nature. This document does not constitute an offer, or an invitation to make an offer, from Société Générale, Lyxor Asset Management (together with its affiliates, Lyxor AM) or any of their respective subsidiaries to purchase or sell the product referred to herein.

Research disclaimer

Lyxor International Asset Management (“LIAM”) or its employees may have or maintain business relationships with companies covered in its research reports. As a result, investors should be aware that LIAM and its employees may have a conflict of interest that could affect the objectivity of this report. Investors should consider this report as only a single factor in making their investment decision. Please see appendix at the end of this report for the analyst(s) certification(s), important disclosures, and disclaimers. Alternatively, visit our global research disclosure website www.lyxoretf.com/compliance.

Conflicts of interest

This research contains the views, opinions, and recommendations of Lyxor International Asset Management (“LIAM”) Cross Asset and ETF research analysts and/or strategists. To the extent that this research contains trade ideas based on macro views of economic market conditions or relative value, it may differ from the fundamental Cross Asset and ETF Research opinions and recommendations contained in Cross Asset and ETF Research sector or company research reports and from the views and opinions of other departments of LIAM and its affiliates. Lyxor Cross Asset and ETF research analysts and/or strategists routinely consult with LIAM sales and portfolio management personnel regarding market information including, but not limited to, pricing, spread levels and trading activity of ETFs tracking equity, fixed income, and commodity indices. Trading desks may trade, or have traded, as principal on the basis of the research analyst(s) views and reports. Lyxor has mandatory research policies and procedures that are reasonably designed to (i) ensure that purported facts in research reports are based on reliable information and (ii) to prevent improper selective or tiered dissemination of research reports. In addition, research analysts receive compensation based, in part, on the quality and accuracy of their analysis, client feedback, competitive factors and LIAM’s total revenues including revenues from management fees and investment advisory fees and distribution fees.

Connect with us on linkedin